Baumfällungen

Manchmal lässt es sich nicht vermeiden, dass Bäume gefällt werden müssen. Umwelteinflüsse, Naturgewalten oder auch ein hohes Alter haben einen Baum absterben oder zu einer Gefahr für die Umgebung werden lassen. Ob ein Baum im Ganzen oder nur stückweise gefällt werden kann, wird individuell vor Ort entschieden. Hier können, in Abhängigkeit von Art, Größe und Standortbedingungen des Baumes, verschiedenste Fälltechniken Anwendung finden. Dabei kommen u.a. Hubarbeitsbühnen oder die seilunterstützte Klettertechnik zum Einsatz.

Die bei einer Fällung anfallenden Grünabfälle und das Stammholz werden direkt vor Ort bis 40 cm Stammdurchmesser gleichmäßig durch Spezialmaschinen gehäckselt und gesiebt und können später im Garten vielfache Verwendung finden (z.B. Beetabdeckung, Wege, Fallschutz unter Kinderspielgeräten, etc.).

Um nach durchgeführten Fällungen Platz für die Neupflanzung von Bäumen zu schaffen, empfehlen wir im Anschluss das Wurzelkernstück des alten Baumes mit einer Wurzelfräse zu entfernen.

Gartentips

  • Aug 17, 2017 | 09:36 am

    Ein Vorteil von Stauden: Farben und Formkontraste gibt es reichlich! Gegensätze ziehen sich an: das besagt schon der Volksmund. Auf[…]

    Read more...
  • Aug 16, 2017 | 06:47 am

    Staudenhecken sind eine pflegeleichte Alternative zu einem konventionellen Sichtschutz, der meist wenig blühfreudig ist – das gilt übrigens auch für[…]

    Read more...
  • Aug 15, 2017 | 09:09 am

    Langstielige Stauden sind die Luftikusse der Staudenwelt: Anmutig wiegen sie sich hin und her, stecken die zarten Köpfchen zusammen, nicken[…]

    Read more...